Über uns

1881
Kauf der Dorfschmiede durch Johann Aiß und Frau Walburga im Ortskern von Pfalzpaint.
Aufgabenbereiche sind die typischen Arbeiten eines Hufschmieds mit Schlosserarbeiten
1916
Nach dem Tod von Johann Aiß sen. führt Sohn Johann Aiß jun. die Tätigkeiten der Schmiede fort
1952 Schwiegersohn Josef Liepold übernimmt durch Heirat mit Tochter Johanna Aiß die Dorfschmiede
ab 1952 Je nach Nachfrage wird die Installation von Wasser und Abwasser in Gebäuden, sowie Bauspenglerei mit ausgeführt
1978 Neubau eines modernen Kfz- und Metallbaubetriebes aufgrund Platzmangels am Ortsrand von Pfalzpaint durch den Sohn Johann Liepold
1979 Übergabe des Unternehmens an Sohn und Kfz-Meister Johann Liepold.
Johann Liepold nimmt zu den bestehenden Aufgabenbereichen die Reparatur und den Verkauf von Landmaschinen und Kraftfahrzeugen mit Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik hinzu und kann somit ein breites Kundenspektrum bedienen.
1979 Umzug in das neu erbaute Firmengelände am Ortsrand
1981 Einweihung des neuen Firmengeländes
1984 Erwerb eines Vertrages als Opel-Service-Partner
ca. 1990 Der Verkauf von Landmaschinen und Neuinstallation von Wasser und Abwasser in Gebäuden werden, bedingt durch den technischen Fortschritt und die eigene Orientierung in die Bereiche Kraftfahrzeuge - Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik, Metallbau bzw. Schlosserarbeiten und Bauspenglerei eingestellt, sodass ab diesem Zeitpunkt die Bereiche Landmaschinen und Wasser-/Abwasserinstallation auf die Reparaturen bechränkt werden.
seit 2003 Markenunabhängige Kfz-Werkstatt
2005 Die 5. Generation steigt in das Unternehmen mit ein
2012 60 Jahre Metallbau LIEPOLD
Heute Das Unternehmen wird als Einzeunternehmen geführt und trägt heute den Firmennamen "Kraftfahrzeuge - Metallbau - Bauspenglerei LIEPOLD" und hat sich auf diese Aufgabenbereiche spezialisiert.
Die Produktionsfläche umfasst 600 m2
Grundstücksgröße ca. 3.500 m2
beschäftigt sind zurzeit 8 Mitarbeiter
Neubau 1980
Neubau 1980